Vollständige Umstellung auf moderne LED-Straßenbeleuchtung in Löhne

Wir als Stadtwerke Löhne verstehen uns als Vorbild und Multiplikator bei der Löhner Klimaschutzoffensive. Mit dem Löhner Klimaschutzkonzept steht ein umfassendes Konzept mit detaillierten Maßnahmen für Löhne zur Verfügung, um dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Eine wichtige und wirksame Maßnahme ist der Austausch von Leuchtkörpern und Leuchtmitteln der Straßenbeleuchtung.

Umrüstung bis 2024 abgeschlossen

In den vergangenen Jahren wurde dieses Projekt teilweise schon von uns umgesetzt. Jedoch wird bei der aktuellen Straßenbeleuchtung größtenteils immer noch ineffiziente und veraltete Technologie verwendet. Deshalb steigen wir nun komplett auf moderne LED-Technik um!

Insgesamt gibt es 6345 sogenannte Beleuchtungspunkte in Löhne. Davon sind etwa 1540 schon auf LED umgerüstet.

Für dieses Vorhaben wurde eine Förderung bei dem Projektträger Jülich eingereicht, welche eine Förderquote von bis zu 35% beinhaltet. Aufgrund der hohen Anzahl an Beleuchtungspunkten in Löhne wird dieses Sanierungsvorhaben voraussichtlich Ende 2024 abgeschlossen sein.

Momentan befindet sich die Umsetzung in der Vorbereitungs-/Planungsphase. Sobald wir den Zuwendungsbescheid erhalten haben, werden wir alle Leuchten austauschen, sodass die Stadt Löhne allen Bürgerinnen und Bürgern eine effiziente und klimafreundliche Straßenbeleuchtung bieten kann.

Einsparung von Kosten und der Klimaschutz

Die Investitionssumme für die gesamte Umrüstung beträgt ca. 1,38 Mio. €.

LED-Beleuchtung hat viele Vorteile: Die Leuchtmittel sind heller, können individuell angepasst werden, sind insektenfreundlich und haben eine höhere Lebensdauer – verursachen also weniger Unterhaltungskosten.

Und natürlich hat es positiven Einfluss auf die Stromkosten und den CO2-Ausstoß:
Die Höhe des aktuellen Stromverbrauches liegt bei ca. 1.086.877 kWh pro Jahr. Das entspricht Stromkosten von ca. 273.295 € pro Jahr.
Bei einer vollständigen Umrüstung auf LED-Technik würde der zukünftige Jahresverbrauch um rund 570.000 kWh sinken. Demnach würden die Stromkosten um rund 142.500 € sinken. Die Energieersparnis hat eine CO2-Reduktion von 203,38 Tonnen CO2 pro Jahr laut Strommix 2020 zur Folge.

Mit der Umsetzung dieses Vorhabens wurde die technische Verantwortung für die Straßenbeleuchtung von der Stadt an den Bereich 7.1 Energie der Stadtwerke Löhne übertragen. Dieser projektiert und koordiniert die energetische Sanierung, wie auch die Wartung und Instandhaltung der Beleuchtung als Dienstleistung für die Stadt Löhne.

Weitere Meldungen

Frühlingsaktion des WBV „Am Wiehen“

Der internationale Tag des Wassers am 22. März trägt in diesem Jahr das Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“. Dies nimmt der Wasserbeschaffungsverband (WBV) „Am