Fertigstellung des neuen Kundencenters

Durch die Weiterentwicklung im gesamten Unternehmen, sind die Stadtwerke Löhne in den letzten Jahren stetig gewachsen. Vor allem im Bereich Kundenservice haben sich durch den Vertrieb von Strom- und Gas-Produkten, den wir 2022 erfolgreich gestartet haben, neue Anforderungen ergeben. Um diese zu erfüllen, wurde nun ein Kundencenter gebaut.

Neue Aufgaben benötigen auch mehr Platz

Dieses ist aber nicht nur für die neuen Geschäftsbereiche geschaffen worden. „Auch Themen wie Trink- und Abwasser und deren Gebührenabrechnung werden immer komplexer und benötigen den Raum für eine persönliche, intensive Beratung. Diese möchten wir stets gewährleisten.“, erklärt Betriebsleiter Matthias Kreft die Notwendigkeit des Baus.

Deshalb wurde bereits im Jahr 2022 der Beschluss für den Neubau eines Kundencenters im Betriebsausschuss sowie im Rat gefasst. Der Baustart erfolgte im Mai 2023, nachdem zunächst ein abgängiger Teil des Verwaltungsgebäudes abgerissen werden musste. Nach nur einem Jahr Bauzeit ist das neue, rot geklinkerte Kundencenter fertiggestellt worden. Bei dem Projekt wurde sowohl der Zeitplan, als auch der Kostenrahmen eingehalten.

Service, Veranstaltungen & Austausch

„Wir sind sehr glücklich, dass wir nun moderne Büro- und Beratungsräume haben, in denen das Team des Kundenservices die Aufgaben bestmöglich erledigen kann.“, so Kundenservice-Leiterin Heike Onischke. Bisher befand sich das Kundencenter der Stadtwerke in provisorischen Räumlichkeiten, die nun wieder zu Büroräumen für andere Geschäftsbereiche umgebaut werden.

Neben dem Bereich für die Kundenbetreuung ist im oberen Stockwerk zusätzlich auch ein großer Besprechungsraum entstanden. Neben internen und externen Meetings ist hier noch mehr geplant: Verschiedene Veranstaltungen mit Themenschwerpunkten, die dort in Zukunft stattfinden sollen, sind bereits in Planung.

Eine offizielle Einweihungsfeier soll noch in diesem Jahr stattfinden. „Da können alle mal vorbeischauen und mit uns ins Gespräch kommen. Wir freuen uns darauf, wenn wir bald viele Menschen aus der Umgebung hier begrüßen dürfen. Unser neues Kundencenter soll ein zentraler Anlaufpunkt für Service, Begegnung und Austausch sein.“, so Kreft.

Auf dem Titelbild zu sehen sind (v.l.) Bürgermeister Bernd Poggemöller, Kundenservice-Leiterin Heike Onischke, Betriebsleiter Matthias Kreft und Architekt Stephan Schneider bei der symbolischen Schlüsselübergabe für das neue Kundencenter.

Weitere Meldungen