Wasserbeschaffungsverband Am Wiehen

Trinkwasser ist keine endliche Ressource wie Kohle, Erdgas, Erdöl. Es unterliegt einem stetigen natürlichen Kreislauf und versickert nach Regenfällen im Boden; so bildet sich Grundwasser, aus dem über Brunnen und Pumpen Trinkwasser gewonnen wird. Die hydrogeologischen Verhältnisse im Kreis Herford machen es u. a. erforderlich, Trinkwasser außerhalb des Kreisgebietes zu fördern und über ein Transportleitungssystem die jeweiligen Städte und Gemeinden zu versorgen. Diese Aufgabe übernehmen die Wasserbeschaffungsverbände.

Der Wasserbeschaffungsverband „Am Wiehen“ ist am 18.12.1961 mit dem Ziel gegründet worden, seine Mitglieder, die Städte Bad Oeynhausen und Löhne, die Gemeinde Hüllhorst sowie den Wasserbeschaffungsverband des Amtes Hartum mit Trink- und Brauchwasser zu versorgen und für einen geordneten Betrieb und eine gleichmäßige Benutzung der Verbandsanlage zu sorgen. Zu diesem Zweck hat der Verband alle erforderlichen überörtlichen Anlagen in eigener Regie herzustellen und zu betreiben.

Der Verband liefert Wasser an seine Mitglieder, die ihrerseits die Verteilung an die Letztverbraucher selbst übernehmen. Wir von den Stadtwerken Löhne erhalten demnach das Wasser für Löhne ausschließlich vom Wasserbeschaffungsverband „Am Wiehen“, da wir keine Eigentrinkwasserförderung betreiben.

Zur Seite des Wasserbeschaffungsverbandes am Wiehen (WBV) gelangen Sie → hier.