Vorsicht vor Legionellen nach dem Urlaub

Die Stadtwerke Löhne wünschen Ihnen eine schöne Urlaubszeit! 
Jedoch sollten – trotz unserer sehr guten und ständig kontrollierten Wasserqualität – nach dem Urlaub ein paar Vorkehrungen getroffen werden.

 
Legionellen-Gefahr nach längerer Abwesenheit

Denn wenn die heimischen Wasserleitungen lange ungenutzt geblieben sind, können sich gesundheitsgefährdende Legionellen im Wasser befinden. Diese können Atemwegs-Erkrankungen hervorrufen, warnt auch das RKI.

In der Regel sind Legionellen nicht schädlich, jedoch kommt es wie so oft auf die Menge an:
Durch die fehlende Zirkulation können sich vor allem im stehenden Wasser die Bakterien gut vermehren. Ganz besonders wohl fühlen sie sich bei Wassertemperaturen zwischen 25 und 45° C, was in Sommerzeiten schnell erreicht wird. 
 
Was kann man also tun?
Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass Legionellen grundsätzlich schon ab 50 Grad abgetötet werden können. 
 
Nach längerer Abwesenheit reicht es aber oftmals auch, beim Öffnen des Wasserhahns erst ma Wasser mehrere Minuten lang ablaufen zu lassen. Den Wasserdampf dabei bitte nicht einatmen und am besten ein Fenster öffnen!
 
Oder man bittet die Person, die auch die Post reinholt und sich um die Pflanzen kümmert, einfach ab und zu das Wasser aufzudrehen.
 
So kann man ganz entspannt aus dem Urlaub wiederkommen und muss sich über Legionellen keine Gedanken machen.
 

Weitere Informationen gibt es unter www.rki.de/Legionellen   

Weitere Meldungen

Trinkwassersituation

Trotz der starken Hitze in den zurückliegenden Tagen konnte die Versorgung mit Trinkwasser für die Bürger in Löhne, Bad Oeynhausen, Hille und Hüllhorst stets aufrechterhalten

Grüner Strom vom Dach des Gymnasiums

Die Stadtwerke Löhne wollen sich zukünftig verstärkt dem Klimaschutz und dem Ausbau den erneuerbaren Energien widmen. Mit dem Bau der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des

Regenrückehaltebecken im Horstweg fertiggestellt

Regenrückhaltebecken im Horstweg fertiggestellt

Rückhaltebecken sollen bei Starkregen vor einer Überlastung der Vorfluter (z.B. Bächen) schützen, indem der Wasserzufluss zwischengespeichert und dann gedrosselt abgeführt wird.   Überschwemmungen verhindern Häufig